Kino Harsefeld: Kunst und Kino Martinee

SCHLOSS AGATHENBURG ROLLE MARTINEE

im Kino Harsefeld.

Sonntag, 11:00 Uhr im Harsefelder Kino-Hotel Meyer.
Samstag im Pferdestall beim Schloss Agathenburg.

Der Pferdestall auf Schloss Agathenburg wird zum Kino und die Harsefelder Lichtspiele zum Raum für filmische Kunstwerke. An diesem Wochenende bieten sich Möglichkeiten, Film und Video anders zu sehen, Gesichtskreise zu erweitern und Horizonte zu öffnen!

 

Wer also neugierig ist, was Kunst mit dem Medium Film anzufangen weiss, sollte dieses Wochenende mal die Kunstausstellung im Schloss Agathenburg oder das Kino in Harsefeld besuchen.

 

Schaut das Video mit der Vorankündigung:


(Erst 8 Aufrufe, als ich das hier einbinde? Ich hoffe, denti24 kann noch mal ein paar Kunstinteressierte und zusätzlich ein paar cineastisch neugierige Menschen erreichen.)

Samstag, 23. Oktober 2021, auf Schloss Agathenburg

Sonntag, 24. Oktober 2021, Harsefelder Lichtspiele

Die im Kino Harsefeld gezeigten Filme der Schloss Agathenburg Rolle:

  • PICTURES I DIDN’T TAKE Regie: Anna Darbo; Dokumentarfilm; Kurzfilm; Essayfilm Deutschland 2019; 35 Minuten; Prädikat besonders wertvoll.  Inhalt: Ein unbekannter Sprecher auf einem Tonband, das die Regisseurin auf einem Flohmarkt erstanden hat, beschreibt Bilder einer Reise, die nicht zu sehen sind. Immer wieder strauchelt er im Sprechen, beginnt von vorn, verbessert sich, denkt an die Präsentation. Die Filmemacherin und Künstlerin Anna Grabo folgt diesen beschriebenen Bildern auf einer eigenen Reise nach New York, findet gleiche und andere Orte, interpretiert Gesagtes und interviewt Bewohner:innen der Stadt, wie deren eigener Film aussehen würde. Gerade dadurch öffnet PICTURES I DIDN’T TAKE als Film ein Fenster zu vielen verschiedenen Facetten einer anderen Welt.
  • WAS DIE GEZEITEN MIT SICH BRINGEN – DESDE LA MAREA Regie: Josefina Gill; Kurzfilm; Deutschland 2015; 30 Minuten. Inhalt: Erinnerungen an das Exil. Die Route führte in den 30er Jahren den Großvater mit dem Schiff von Hamburg nach Buenos Aires. Fast 80 Jahre später legt Josefina Gill, die Enkelin, die gleiche Route über den Atlantik zurück. Erinnerungen, Gedankensplitter treiben an die Oberfläche. Langsam, mit stillen kontemplativen Bildern, erzählt der Film von der Vergangenheit und der Gegenwart. Oder sind die Erinnerungen doch nur Fiktionen der Gegenwart? Die Erzählung verlangsamt sich und untergräbt das Konzept der erzählten Zeit: Steht sie still? Ein filmisches Experiment über das Wesen der Erinnerung.

Filmbeschreibung (leicht redaktionell angepasst) von der Website des Harsefelder Kinos (Quelle)

 

denti24 Regionaler Kulturkalender / Veranstaltungskalender

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Schlagwörter: , , ,

Datum

24 Okt 2021

Uhrzeit

11:00

Veranstaltungsort

Kino Harsefeld
Kino hotel Meyer, Marktstraße 19, 21698 Harsefeld
Kategorie

Neueste Kommentare

2021 Oktober

Woche 1

Mo 27
Di 28
Mi 29
Do 30
Fr 1
Sa 2
So 3
Mo 4
Di 5
Mi 6
Do 7
Fr 8
Sa 9
So 10
Mo 11
Di 12
Mi 13
Do 14
Fr 15
Sa 16
So 17
Mo 18
Di 19
Mi 20
Do 21
Fr 22
Sa 23
So 24
Mo 25
Di 26
Mi 27
Do 28
Fr 29
Sa 30
So 31

Veranstaltungsinfo für Veranstaltungskalender senden / Kontakt: hier entlang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.